hg4

Eine Stimme des Waldes ist 60


Seit wenigen Tagen gehört KonsR Mag.theol. DI Johannes Wohlmacher, Forstmeister des Prämonstratenser Chorherrenstiftes Schlägl, zu den 60-igern.
Johannes Wohlmacher studierte Theologie, trat ins Stift Schlägl ein und wurde 1986 zum Priester geweiht. Anschließend absolvierte er das Forststudium an der Universität für Bodenkultur, das er 1992 abschloss. 1997 folgte er Heinrich Reininger als Forstmeister nach. Wohlmacher führte dessen Konzept der Zielstärkennutzung im Forstbetrieb Schlägl konsequent weiter. Diese Form der Dauerwaldwirtschaft zeigt er gerne interessierten Waldbesitzern und Forstkollegen. Mehr als 250 Exkursionen in den letzten 20 Jahren führte er durch die Wälder des Stiftes.

Seit 2001 engagiert er sich als Präsident des Forstvereins für OÖ und Sbg. und seit 2010 als Präsident des Österreichischen Forstvereins für die Interessen des Waldes bzw. der Waldbesitzer. Sein forstliches wie betriebliches Netzwerk über Österreichs Grenzen hinaus unterstützt in vielen Belangen das Wirken für Wald und Gesellschaft. Wohlmacher gehört zu den wesentlichen Stimmen des Waldes in Österreich, die in sämtlichen Organisationen der Forstwirtschaft, der Jagd, der Fischerei sowie des Tourismus zu hören ist.

Zu seinem vielfältigen Wirken gehören Führungsaufgaben bei den Hochficht Bergbahnen, bei der IG Natura 2000 Böhmerwald, im Bezirksjagdausschuss, im Fischereirevier Rohrbach sowie im Tourismusverband Böhmerwald.

Bei diesen zahlreichen forstlichen Aufgabenfeldern darf man nicht vergessen, dass Wohlmacher als Priester einen wichtigen und wesentlichen Beitrag zum geistlichen Leben der Region um das Stift leistet. So war er in den vergangenen Jahrzehnten in zahlreichen Pfarren als Seelsorger tätig, ist seit 2005 Pfarrprovisor in St. Johann am Wimberg und seit 2015 Dechant des gleichnamigen Dekanats.

Sowohl sein forstliches, betriebliches wie religiöses Aufgabenfeld zeugen von großem Engagement und breitem Wirken von Johannes Wohlmacher. Wir schätzen ihn als gestandenen Forstmann, danken ihm für seine Herzlichkeit und Geselligkeit und dürfen ihm auf diesem Wege weiterhin viel Schaffenskraft und Gesundheit wünschen.


FD DI Johannes Wall
Forstverein für OÖ und Sbg.
  • Wohlmacher Johannes